Praxis & Weiterbildung


Forensisches Seminar (jährlich)

Das Forensische Seminar ist eine Vortragsreihe, deren Inhalte Anknüpfungspunkte zu Strafrecht, Kriminologie, Psychiatrie, Psychologie und Pädagogik eröffnen. Die Veranstaltung des Zentrums für Interdisziplinäre Forensik wird vom Lehrstuhl für Kriminologie, Strafrecht und Medizinrecht Professor Dr. Dr. Hauke Brettel koordiniert. In Mainz setzt das 1981 von Herrn Professor Dr. mult. Helmut Remschmidt in Marburg begründete Seminar auf diese Weise seine Tradition des interdisziplinären und praxisorientierten Austauschs fort.
Das Seminar richtet sich an die Ärzteschaft, an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Justiz und im Strafrecht tätige Rechtsanwältinnen und -anwälte, an Therapeutinnen und Therapeuten, an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Jugendämtern, Heimen und allen Institutionen, die sich mit der Kriminalität von (jungen) Menschen beschäftigen sowie an Studierende der Medizin, der Rechtswissenschaften und der Psychologie. Ansprechpartner für das Forensische Seminar ist Dr. Christoph Schallert (ch.schallert(at)uni-mainz.de)


Kriminologisches Forum (jährlich in der letzten Vorlesungswoche des Wintersemesters)

Das Kriminologische Forum findet jährlich in der letzten Vorlesungswoche des Wintersemesters statt und will einen Beitrag leisten zu Austausch und gegenseitiger Befruchtung von Wissenschaft und Praxis auf dem Gebiet der Strafrechtspflege, Kriminologie und Kriminalpolitik. Nähere Informationen hier.


Fach-Fortbildung Angewandte Kriminologie (jährlich)

Angeboten werden Fortbildungen zur Kriminalprognose (Einschätzung krimineller Gefährdung und passende Interventionsplanung) mit der Methode der idealtypisch-vergleichenden Einzelfallanalyse (MIVEA). Sie richtet sich an alle in der Strafrechtspflege tätigen Praktikerinnen und Praktiker. Das ZIF arbeitet hierzu mit dem Institut für Angewandte Kriminologie (Prof. Dr. Dr. Michael Bock) zusammen und hält mit dem Einführungstag, fünftägigen  Grundkurs und viertägigem "Trainingscamp" mit Zertifizierungsoption verschiedene Fortbildungsformate bereit. Zusätzlich besteht die Möglichkeit prozessbegleitender Hilfen für die Einführung von MIVEA in Organisationen. Nähere Informationen finden Sie hier. Nachfragen und Anmeldungen richten Sie bitte per E-Mail an Dr. Christoph Schallert (ch.schallert(at)uni-mainz.de).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.